Badse.de

News

Artikel schreiben

Archiv Wehrstedt

25.04.2004

Neue Gemeinderäume in Wehrstedt

Nach 6 monatigem Umbau wurden Gemeinderäume ihrer Bestimmung übergeben.

Gruppenbild
Architekt, Handwerker und ehrenamtliche Helfer freuen sich über den fertige Gemeindesaal der Wehrstedt St. Andreas Gemeinde im Pfarrhaus.

Die Gemeinde stand dicht gedrängt in den neuen Gemeinderäumen im Wehrstedter Pfarrhaus, als Pastor Henning Forwergk die neuen Räume einweihte.

Ungefähr ein halbes Jahr haben die Umbauarbeiten im Pfarrhaus gedauert, jetzt sind die neuen, freundlichen und vielfach nutzbaren Räume fertig. Durch zwei verschiebbare Trennwände lässt sich der Gemeindesaal in drei Bereiche unterteilen und an die unterschiedlichen Anforderungen anpassen.

Neben einem Zugang zum Garten, der zur Nutzung in den Sommermonaten geradezu einlädt, wurde auch eine Teeküche installiert. Eine behindertengerechte Toilette und eine mobile Rollstuhlrampe lässt auch Rollstuhlfahrer bei zukünftigen Veranstaltungen nicht vor der Tür stehen.

Forwergk bedankte sich im Namen der Wehrstedter St. Andreas-Gemeinde bei dem Architekten Dirk Vollbrecht, den Handwerkern und den ehrenamtlichen Helfern mit einer Rose. Ein besonderer Dank ging an Werner Nitsche, der die ehrenamtlichen Arbeiten koordinierte und für die Handwerker der Ansprechpartner vor Ort war.

Bedingt durch die reduzierten Mittel, die die Kirchengemeinden für die Bauunterhaltung zugewiesen bekommen, und den damit verbundenem Druck Unterhaltskosten einzusparen, wurde über ein neues Raumkonzept nachgedacht. Zwei Häuser wären für die Gemeinde auf Dauer nicht zu Halten gewesen, deshalb wurde im Vorfeld das Küsterhaus verkauft, in dem bisher der Gemeindesaal untergebracht war. Der Erlös wurde zum Umbau des Pfarrhauses genutzt.


Bericht und Foto von Jörg Neelen
 

zum Seitenanfang