Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

28. November 2004

Brot für die Welt

Hauptkonfirmanden stellen ein "Brot für die Welt" Projekt vor.

Rollenspiel
Mit einem Rollenspiel brachten die Konfirmanden den Gottesdienstbesuchern die Arbeit von "Pro Búsqueda" näher.

Seit einigen Jahren stellen die Hauptkonfirmanden in einem besonderen Gottesdienst zum 1. Advent ein Projekt von "Brot für die Welt" vor, um so exemplarisch die Arbeit der Hilfsorganisation zu beleuchten und den Gottesdienstbesuchern zu zeigen was mit den Spendengeldern, die im Advent verstärkt gesammelt werden, geschieht.

In diesem Jahr beschäftigten sich die Konfirmanden mit dem Suchdienst "Pro Búsqueda", der verschwundene Kinder aus El Salvador sucht und versucht Familien, die durch einen Bürgerkrieg auseinandergerissen wurden, wieder zusammenzuführen.

Die Mitarbeiterrunde für Jugendarbeit der Martin-Luther und St. Georgskirchengemeinde unter der Leitung von Diakonin Ilona Wewers hat einen Projekttag vorbereitet. Hier lernten die Konfirmanden das Projekt kennen und erarbeiteten Texte, Bilder und ein Rollenspiel für den Gottesdienst.

Von 1980 bis 1992 tobte in El Salvador ein blutiger Bürgerkrieg. Die Folge waren nicht nur 80.000 Tote, sondern auch Hunderte auseinander gerissener Familien. "Kriegswaisen" wurden von den Konfliktparteien in Heime gesteckt oder an adoptivwillige Eltern - meist ins Ausland verkauft.

Der 1992 von Betroffenen gegründete Suchdienst "Pro Búsqueda" spürt Kinder und deren Verwandte auf, um ein Wiedersehen zu ermöglichen. 702 Fälle verschwundener Kinder sind registriert, 149 Familien wurden zusammengeführt, 83 Kinder wurden ausfindig gemacht, aber bislang ohne Wiedersehen, 28 Familien erhielten Todesnachrichten und 442 Kinder werden noch gesucht. Die Arbeit dauert oft Jahre. Für alle Beteiligten ist die Situation schwer zu verarbeiten.

Mit Ihren Spenden ermöglichen Sie die Arbeit von "Brot für die Welt" und helfen mit, die Welt ein wenig gerechter und menschenwürdiger zu machen. Weitere Informationen über die Arbeit von "Brot für die Welt" finden Sie im Internet unter www.brot-fuer-die-welt.de (Direkt zum Projekt)

Kirchenkaffee
Bei einer Tasse Kaffee oder Tee informierten sich zahlreiche Gottesdienstbesucher nach dem Gottesdienst über das Projekt.

Bericht und Foto von Jörg Neelen
 

zum Seitenanfang