Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

8. August 2004

"Von Akt bis abstrakt" von Urte Schmuck aus Sibbesse.

Ein buntes Spiel der Fantasien in Acryl, Mischtechnik und Akt im Relexa Hotel Bad Salzdetfurth

Gruppenbild
Die Künstlergruppe Holler Art, vertreten durch die 1.Vorsitzende Elke Braukmüller eröffnete auf der Vernissage vor 30 Besuchern die Ausstellung "Von Akt bis abstrakt". Die Künstlerin Urte Schmuck stammt aus einer sehr kreativen Familie, die ihre schon frühe künstlerische Begabung förderte und unterstützte. So verarbeitet sie oft ganz alltägliche, manchmal auch vergängliche Gegenstände in ihren Bildern. Dadurch verändern sich die Arbeiten mit der Zeit und entwickeln ein interessantes Eigenleben. "Ihre Bilder schaffen eine eigene Atmosphäre, die die Fantasie des Betrachters anregen soll und ohne viel Erklärungen Raum lässt für eigene Gedanken, Gefühle und Fantasien", so betonte Elke Braukmüller von Holler Art.

Urte Schmuck, die sich vor einem Jahr als Gärtnerin selbständig gemacht hat, ist auch Mutter von 4 Kindern. Ihre Tochter Amelie hat offensichtlich die Liebe zur Kunst und ihre Freude an der kreativen Tätigkeit geerbt. So gibt es in dieser Ausstellung nicht nur Arbeiten von Urte, sondern auch ein Bild von Amelie. "Amelies Stier", ist sehr fantasievoll in einer ganz speziellen Technik gemalt. "Uns von Holler Art liegt die Förderung von Kindern und Jugendlichen im Kunst-und Kulturbereich sehr am Herzen und deshalb freuen wir uns ganz besonders über Amelies Beitrag zu dieser Ausstellung. Mach weiter so, Amelie", so Elke Braukmüller. Sie verwies auch auf den bevorstehenden "Themenpark der Künste" am 4.September, auf dem auch Urte Schmuck, neben 50 anderen Künstlern aus der Region Hildesheim, ihr Arbeiten und Schaffen dem Besucher demonstrieren wird. Ein gemeinsamer Rundgang mit den Besuchern und der Künstlerin rundete die Vernissage künstlerisch ab. Die Ausstellung ist noch bis zum 28.August geöffnet.

Viele Informationen zu den Ausstellungen und den bevorstehenden Events von Holler Art im Internet unter www.HollerArt.de


Bericht und Foto von Frank Braukmüller
 

zum Seitenanfang