Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

50 Jahre Martin Luther-Kirche, Bad Salzdetfurth
Die Festwoche im Überblick.

Juni 2004

Kirche hat Geburtstag

Die Martin-Luther-Kirche Bad Salzdetfurth wird 50 Jahre.

Gebaut wurde die Kirche auf dem Berg in einer Zeit des Umbruchs und Neuoreientierung. In den Städten gab es noch viele Lücken, die der Krieg gerissen hatte. Durch die Flüchtlingsfamilien und den Zuzug aufgrund der guten Arbeitsmöglichkeiten in Bad Salzdetfurth wuchs die Bevölkerung und neue Wohngebiete entstanden.

Martin-Luther Kirche
Die Martin-Luther Kirche nach ihrer Fertigstellung

Um den Menschen auch einen kirchlichen Ort der Begegnung, der Gemeinschaft und neuer Heimat zu schaffen, gab der damalige Superintendent Gerhhard Grotjahn aus Bockenem den Anstoß zum Bau der Kirche. Für dieses Ziel warb er u.a. gemeinsam mit Pastor Martin Kühhirt, dem Pastor der St. Georgs-Kirche, und dem Wehrstedter Pastor Hermann Göbel.

Baubeginn war im Oktober 1952, die Grundsteinlegung fand am 19. Oktober 1952 satt, Richtfest wurde im April 1953 gefeiert und am 14. März 1954 war es dann soweit: die Martin-Luther-Kirche wurde feierlich eingeweiht.

Benannt wurde die neue Kirche nach dem Reformator Dr. Martin Luther (1483 - 1546), dessen Familienwappen und symbolische Zusammfassung seiner Theoligie - die "Lutherrose" - im Eingangsbereich der Kirche zu sehen ist.

Nachdem die Gemeinde zunächst von den Pastoren der Nachbargemeinden betreut wurde, trat 1956 Pastor Herbert Weisbrich als erster Pastor der Martin-Luther-Gemeinde seinen Dienst an. Es entwickelte sich ein lebendiges Gemeindeleben mit vielfältigen Aktivitäten, die bis in das heutige Gemeindeleben hinweinwirken.

Das 50jährige Bestehen der Martin-Luther-Kirche wird mit einer Festwoche vom 21. bis 27. Juni gefeiert. Auftakt ist der Festgottesdienst mit Landessuperintendent Eckhard Gorka, Hildesheim am Montag, 21. Juni um 19.00 Uhr in der Martin-Luther-Kirche. Ein weiterer Höhepunkt ist der "Luther-Abend" mit Landesbischof i.R. Horst Hirschler, der am Samstag, 26. Juni um 17.00 Uhr beginnt (siehe Programm).


Bericht von Ilona Wewers, Foto: Archiv Martin-Luther Gemeinde
 

zum Seitenanfang