Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

15. August 2002

Neues Nahverkehrskonzept vorgestellt

Die Lammetalbahn wird Kernstück des Nahverkehrs in der Region Bad Salzdetfurth.

Nachdem die Stadt Bad Salzdetfurth über Jahre hinweg für den Erhalt der Bahnstrecke Bodenburg - Hildesheim gekämpft hat, wird mit der Neuordnung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) dieser Bahnstrecke eine wichtige Rolle zugeteilt.

Bahnhof Bodenburg
Der marode Charme der Haltestellen entlang der Lammetalbahn soll nach dem Willen der Planer schon bald der Vergangenheit angehören.

Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen, der Landkreis Hildesheim, der Regionalverkehr Hildesheim und die Stadt Bad Salzdetfurth stellten die bisherigen Planungen und Überlegungen den Mitgliedern des Stadtrates, den Ortsräten und interessierten Bürgern und Bürgerinnen vor.

Bürgermeister Erich Schaper, der die Veranstaltung eröffnete, forderte auf, die Diskussion über den ÖPNV in der region Bad Salzdetfurth neu zu beginnen.

Ganz konkret wurde es bei der Vorstellung des Konzeptes für die neue Lammetalbahn: Die Gleise wurden in der Vergangenheit bereits hergerichtet und wo notwendig repariert, es wird ein modernes Niederfloorfahrzeug angeschafft, dass über 128 Sitzplätze verfügt, bis zu 120 km/h schnell sein wird, Fahrräder und Rollstühle befördern kann, über eine behindertengerechte Toilette verfügt und klimatisiert sein wird. Die neuen Bahnsteige werden wesentlich kundenfreundlicher sein. Ein Einsteigen ohne die obligatorischen Stufen erleichtert gerade älteren und Behinderten Menschen die Fahrt erheblich. In Bodenburg soll im Bereich der Zuckerfabrik eine neue Umsteigeanlage entstehen, die das Umsteigen vom Bus in die Bahn möglichst einfach machen soll.

Die Bahn soll zukünftig von 6 bis 22 Uhr im Stundentackt fahren, zu den Stoßzeiten auch öfter, allerdings gibt es bei einer Umlaufzeit von ca. 40 min. nicht viel Spielraum. Selbst am Sonntag sollen Fahrten angeboten werden.

Zu den bisherigen Haltestellen werden alte Haltestellen reaktiviert und in Bad Salzdetfurth entsteht in der Höhe des Solebades eine zusätzliche Haltestelle. Durch die zusätzlichen Haltestellen werden die Fahrzeiten nicht verlängert, da dass neue Fahrzeug schneller und leistungsfähiger ist als das bisherige, bereits recht betagte Fahrzeug.

Die neue Lammetalbahn soll am 14. Dezember 2003 den Betrieb aufnehmen, bisher gibt es allerdings nur die ehrgeizigen Pläne der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen, die Europaweite Ausschreibung für einen Betreiber ist noch nicht abgeschlossen.

Um eine Konkurrenzsituation zwischen Schiene und Straße zu vermeiden wird die Regionalverkehrsgesellschaft Hildesheim Ihre Linienführung entsprechend umgestalten. Die Busse, die bisher durch Bad Salzdetfurth weiter nach Hildesheim gefahren sind, steuern in Zukunft den Umsteigebahnhof Bodenburg an. Die Fahrgäste wechseln dort das Transportmittel. Innerhalb von zwei bis fünf Minuten sollten sie einen Anschluss bekommen.

Die Stadt Bad Salzdetfurth hat einen groben Plan für einen Anrufsammeltaxi (AST) - Verkehr vorgelegt, der in Einzelheiten noch optimiert werden soll und von einem Gutachter geprüft wird. Alle Stadtgebiete und Ortsteile sollen so eine Anschlussmöglichkeit an den Zugverkehr nach Hildesheim bekommen.

Damit die Fahrgäste nicht für jedes Verkehrsmittel eine eigene Fahrkarte kaufen müssen, ist ein Tarifverbund geplant. So soll, wenn alle Unternehmen mitziehen, die Fahrkarte für alle Verkehrsmittel des Nahverkehrs gelten, auch im Hildesheimer Stadtverkehr.


Bericht und Foto von Jörg Neelen
 

zum Seitenanfang