Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

24. Februar 2002

Neuer Pastor in St. Georg und Martin Luther

Pastor Klaus Daniel Serke in seinen Dienst eingeführt

Die Vakanzzeit in den beiden Ev. - luth. Gemeinden in Bad Salzdetfurth ist nach nicht ganz einem Jahr beendet. Pastor Klaus Daniel Serke wurde in einem aufwendigen Bewerbungsverfahren von beiden Kirchenvorständen ausgewählt, die Landeskirche ernannte ihn daraufhin zum Pastor der beiden Gemeinden. Seit Anfang Februar wohnt Familie Serke im Pfarrhaus der St. Georgsgemeinde.

Gruppenbild
Ehepaar Serke mit den Kirchenvorständen der beiden Ev. -luth. Kirchen und den Gestaltern des Festgottesdienstes.

Der stellvertretende Superintendent Gebbard Naumann führte den neuen Pastor in sein Amt ein und übereichte ihn die Bestallungurkunde der Landesbischöfin.

Eine kurze, aber punktgenaue Predigt in der Pastor Serke zum zusammenwachsen der beiden Gemeinden Martin Luther und St. Georg mahnte, traf den Nerv vieler Gemeindeglieder.

Die Vorsitzende des Kirchenvorstandes Martin-Luther, Horst Volke blickte zur Begrüßung des neuen Pastors noch einmal zurück und lies die Umstrukturierung seit der Verabschiedung von Pastor Krahn im Januar 2001 Revue passieren. Gemeinsam mit Christiane Bornemann, Kirchenvorstandsvorsitzende der St. Georgsgemeinde, übereichte er dem Ehepaar Serke einen Blumenstrauß und ein Geschenk.

Im Anschluss an den Abendmahlsgottesdienst begrüßte Bürgermeister Erich Schaper Pastor Serke in Bad Salzdetfurth und überbrachte Grüße vom Stadtrat und der Verwaltung. Schaper wünschte, dass das gute Miteinander von Stadt und Kirche fortgeführt werden könne.

Ortbürgermeister Dettmer überbrachte Grüße vom Ortsrat. Er freue sich, das die verwaiste Pfarrstelle wieder besetzt sei, er hatte das fehlen der geistlichen Führung als schmerzliche Lücke empfunden.

Ursula Kreye überbrachte Grüße von der AWO und betonte die gute Zusammenarbeit von AWO und Kirche. Pfarrer Bruno Beierle von der kath. Gemeinde zur heiligen Familie begrüßte seinen Amtsbruder und streckte seine Hand zur Mitarbeit aus.


Bericht und Foto von Jörg Neelen
 

zum Seitenanfang