Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

18. Januar 2002

Informationen für Eltern und Schüler

Gemeinsam mit der Orientierungsstufe stellte sich die Realschule im Schulzentrum Bad Salzdetfurth vor.

Schüler und Schülerinnen zeigten Unterrichtsergebnisse aus Arbeitsgemeinschaften, Wahlpflichtfächern und naturwissenschaftlichen Fächern, Lehrer informierten über Arbeitsmethoden und Lernziele.

Gruppenbild
Philipp Klose, Pascal Dörmann, Daniel Jaenecke, Jessika Müller, Svenja Philipp, Nadine Klein und Stephanie Oelkers stellten Bilder von Besuchern ins Internet.

Ein Rundgang durch die Klassenräume und Einrichtungen der Realschule und der Orientierungsstufe liefern Einblicke in den vielfältigen Unterricht, der mit seinem Kurssystem eine individuelle Fächerauswahl im Bereich der Wahlpflichtfächer und Arbeitsgemeinschaften ermöglicht. Einige Beispiele:

Der Informatik 2 Wahlpflichtkurs (10. Klasse) fotografierte die Besucher mit einer Digitalkamera, erstellte jeweils eine individuelle Homepage und stellte diese in das Internet, wo sie dann weltweit sichtbar war. Die Schülerinnen und Schüler nutzten hierzu das Wissen, das sie in dem Kurs erworben haben.

Jugendpfleger Rolf Jakobs stelle die Gaukler-AG vor, aus dem Erdkundebericht wurden Arbeiten zum Thema Tourismus gezeigt. Neben verschiedenen Urlaubszielen wurden auch die Gefahren von Fernreisen aufgezeigt und von den Einrichtungen eines Kurortes am Beispiel von Bad Salzdetfurth berichtet.

Im Physikraum konnten sich die Besucher anschaulich die Herleitung des Ohmschen Gesetzes aus gemessenen Strömen und Spannungen an einem Wiederstand erläutern lassen.

Der Wahlpflichkurs Erdkunde zeigte unter anderen ein Höhenprofil des Burgberges, das Schüler mit Hilfe einer Leine und eines Meterstabes ermittelt haben und einen Maßstabsgetreuen Grundriss des Bürgerparks, den ebenfalls eine Schülergruppe ausgemessen hat.

Auch erstaunliches gab es zu entdecken: Woher kommen unsere Redewendungen wie "Jemanden aufziehen", "Pech gehabt" oder "So ein Spießer"? - im Geschichtsunterricht gibt es Antworten auf diese Fragen. Anhand eines Quizes konnten sich die Besucher selbst versuchen.

Viele Eltern, gerade von Kindern die z.Z. die Orientierungsstufe besuchen, nutzten den Abend der offenen Tür um sich bei Schulleiter Jürgen Peter und seinen Kollegen über die Realschule und den Unterricht zu informieren.

Zur Zeit stockt die Realschule ihren Computerbestand auf. Mit Fördermitteln aus dem n-21 Programm des Landes werden Computer für jedes Klassenzimmer der Klassen 8,9 und 10 angeschafft. Einhergehend mit den neuen Geräten wird eine Teamarbeit eingeführt, bei der sich eine Gruppe von Schülern ein Thema aussucht und bearbeitet. Die Ergebnisse werden als Internetseiten präsentiert.

Nach einem ausführliche Rundgang konnte man sich bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee, Tee oder Kakao in der Cafeteria des Schulzentrums erholen und das erlebte Reveu passieren lassen.


Bericht und Foto von Jörg Neelen
 

zum Seitenanfang