Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

21. November 2001

Gesundheitsämter im Sprachheilzentrum Bad Salzdetfurth

Fast 40 Vertreter von 18 niedersächsischen Gesundheitsämtern trafen sich in der vergangenen Woche im Sprachheilzentrum der Arbeiterwohlfahrt in Bad Salzdetfurth auf Einladung des Sprachheilzentrums und der Fachberater für Hör- und Sprachgeschädigte. Die Mitarbeiter der Sprachheilfürsorge beraten Eltern sprachbehinderter Kinder und vermitteln ggf. erforderliche therapeutische und pädagogische Hilfen. Schwerpunktmäßig wurden die Gesundheitsämter detailliert über die schulischen Fördermöglichkeiten während der 1 bis 2jährigen internatsmäßigen Sprachhellbehandlung informiert.

Bild
EIne Vertreterin vom Celler Gesundheitsamt informiert sich bei der Lehrerin über die Arbeit in der Burgbergschule.

Die dem Sprachheilzentrum angeschlossene Burgbergschule ist mit höchstens 96 Schülern bei 11 Lehrern eine kleine Schule mit allen Vorteilen, die eine so geringe Größe mit sich bringt und auf die gerade stark sprachgestörte Kinder besonders angewiesen sind, wie:

  • kleine Klassen
  • eine entspannte Lernatmosphäre
  • enger persönlicher Kontakt.
Bei einer anschließenden Besichtigung der Schule mit Unterrichtsbesuchen in verschiedenen Klassen und Fachräumen konnten sich die Besucher vom hohen Niveau und der familiären Atmosphäre Oberzeugen. Begeisterung kam auf, als Schüler der Burgbergschule mit Schwarzlichttheater, musikalischen Darbietungen und kleinen Sketchen zeigten, was sie (schon) alles können. Lang anhaltender Beifall zeigte, dass diese Leistung sprachgestörter Kinder die verdiente Anerkennung fand.

Wer sich selber einmal über die Arbeit des Sprachheilzentrums informieren möchte, kann unter der Tel.-Nr. 05063/279-59 jederzeit einen Termin vereinbaren.


Foto von Jörg Neelen, Bericht von E. Fokken.
 

zum Seitenanfang