Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

August 2001

Projekt "Gemeinnützige Arbeit"

Stadt stellt Bericht nach 3 Jahren Projektlaufzeit vor.

Der Leiter des Sozialamtes Karl-Otto Wedekin, Stadtdirektor Erich Schaper und Hanne Ulbrich stellten die Ergebnisse und Erfahrungen aus dem Projekt "Gemeinnützige Arbeit" in Bad Salzdetfurth vor.

Gruppenbild

Ziel des Projektes ist es Sozialhilfeempfänger in die Arbeitswelt zu integrieren und Ihre Chancen am Arbeitmarkt zu verbessern. Hierzu werden in Bad Salzdetfurth Sozialhilfeempfänger zu gemeinnütziger Arbeit verpflichtet.

1998 wurde eine ABM Stelle geschaffen um die Arbeitseinsätze zu koordinieren. Die Stadt fand einen geeigneten Arbeitsorganisator, der die jeweilige Arbeitsgruppe. die aus vier Personen besteht betreut. Mit einem entsprecehend ausgerüsteten Fahrzeug fährt der Trupp seine Einsatzorte im gesamten Stadtgebiet an.

Durchgeführt werden Säuberungsaktionen, kleiner Ausbesserungsarbeiten an Straßen, Wegen und Plätzen, Instandsetzung von Geländern, Grünarbeiten, Renevierungsarbeiten in städtischen Unterkünften und Beteildigung an Umzügen von bedürftigen Personen.

Die Sozialhilfeempfänger werden für jede Stunde geleistete Abreit mit 2,00 DM zusätzlich zu Ihrer Hilfe entschädigt. Personen, die der Aufforderung zum Ableisten der Arbeit nicht nachkommen müssen mit Kürzungen der Sozialhilfe hin bis zur Einstellung der Zahlungen rechnen.

Insgesamt konnte das Sozialamt in den letzten drei Jahren bereits 52 041,76 DM durch Kürzungen oder Einstellung von Zahlungen einsparen. Hinzu kommt die positive Entwicklung der Teilnehmer:

Von den 134 einberufenen Personen sind während der Projektlaufzeit 51 in Arbeits, Weiterbildungs- oder sonstige Förderungsmaßnahmen vermittelt worden, 27 Personen verzogen und 11 Personen erhalten aufgrund der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung Leistungen vom Arbeitsamt. Dadurch ergibt sich eine zusätzliche Entlastung des Sozialamtes der Stadt.

Insgesamt beurteilten Schaper und Wedekin das Projekt als erfolgreich, neben den genannten Vorteilen fielen im Projektzeitraum 14096,5 Stunden geleitstete Arbeit an, die allen Einwohnern von Bad Salzdetfurth zu Gute kommen.

Nach den guten Erfahrungen mit dem ersten Projekt wird ein zweites Projekt gestartet. Eine neue ABM - Stelle konnte im August eingerichtet werden. Ein weiterer Erfolg für den Arbeitsorganisator aus dem ersten Projekt ist seine Übernahme als Mitarbeiter des Bauhofes.


Bericht und Foto von Jörg Neelen aus Wehrstedt.
 

zum Seitenanfang