Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

14. August 2001

AWO Sozialstation Bad Salzdetfurth-Diekholzen

Neue Leiterin, Neues Erscheinungsbild, Neue Autos

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte AWO Kreisvorsitzender Werner Buß dem Vorstand der Sozialstation Bad Salzdetfurth-Diekholzen die neue Leitung, das neue Erscheinungsbild und die neuen Dienstfahrzeuge des ambulanten Pflegedienstes.

Gruppenbild mit Autos

Evelyn Brecht aus Bad Salzdetfurth leitet seit dem 01.April 2001 die AWO-Sozialstation, deren Einzugsgebiet 22.000 Einwohner umfasst. Zur Stellvertreterin wurde die dienstälteste Schwester Lilly Radke aus Hockeln ernannt.

Das neue Team in der Einsatzleitung und der Beratung von Kranken, zu Pflegenden und Angehörigen wird durch Maritta Rinke aus Egenstedt und Christa Diekmann aus Lechstedt Ergänzt. Täglich rund um die Uhr ist die Sozialstation unter der Rufnummer 05063/789 zu erreichen. Das Angebot umfasst neben Kranken-, Alten- und Familienpflege, Kinderbetreuung bei Krankheit, Hausnotruf und Hilfen durch den Mobilen Sozialen Hilfsdienst (MSHD). Ehrenamtlich ist das Angebot des Partnerbesuchsdienstes, das die Vorsitzende des AWO Ortsvereins Bad Salzdetfurth, Marlene Kahrmann kurz vorstellte.

1977 wurde die Sozialstation Bad Salzdetfurth - Diekholzen als erste im Landkreis Hildesheim eingerichtet. Kreisgeschäftsführer Friedhelm Hallmann informierte die Vertreter der Kommunen über die umfassenden Aufgaben der ambulanten Pflegeeinrichtung.

Der Fuhrpark sichert mit neuen Fahrzeugen die Versorgung der Patienten auch in den etwas abgelegenen Ortschaften der Kommunen. Stellvertretend für die beiden Kommunen wünschte Bürgermeister Reiner Wegner den Schwestern und Pflegerinnen der Sozialstation "Glück auf !" und allzeit eine gute Fahrt mit den neuen Fahrzeugen.


Bericht von Friedhelm Hallmann,
Foto von Jörg Neelen
 

zum Seitenanfang