Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

August 2001

Rutschmeisterschaften

13.Rutschmeisterschaften im Freibad Bad Salzdetfurth

Ronja Riedel und Benjamin Ruhe heißen die Rutschmeister des Jahres 2001. Nach erstmals durchgeführten Finalläufen setzten sich beide wie im Vorjahr gegen ihre Gegner durch.

Insgesamt 72 Einzelstarter und Starterinnen. 8 Familienstaffel und 5 Mannschaften beteiligten sich an diesem Wettbewerb. Jüngster Teilnehmer war der dreijährige Dante Homann, der in 27.37 Sekunden die 66m lange Großwasserrutsche herunterrutschte.

Nach den Vorläufen erreichten die jeweils acht Schnellsten die Finals. Hier setzten sich Ronja Riedel und Benjamin Ruhe über Viertel- und Halbfinale bis ins Finale durch. Ihre Gegner waren Nina Gebhardt und Sebastian Slabon. Während Ronja sicher mit 12.33 Sekunden gegen Nina 12.83 Sek. siegte, gab es bei den Herren die knappste mögliche Entscheidung. Mit nur 1 Hundertstelsekunde Vorsprung verteidigte Benjamin in 11.97 Sek. seinen Vorjahreserfolg gegen Sebastian in 11.98 Sek.

Jeweils Dritte wurden Diana Böhland und Kira Kleinke, sowie Martin Ruhe und Hartmut Hielscher.

In der Familienstaffel siegte auch wie letzten Jahr Familie Ruhe ( Martin, Benjamin und Christian vor Familie Rodemann (Bernd. Christopher und Cedric) und Familie Wolf (Felix, Frauke und Tessa).

In der Mannschaftswertung waren die "3 Amigos" die Schnellsten. Die aus Benjamin Ruhe , Sebastian Slabon und Martin Ruhe bestehende Mannschaft gab aber ihren gewonnen Pokal an die zweitplazierte Mannschaft, den "Flying Waterrats", Cedrik, Christopher und Bernd Rodemann, ab. Dritte wurde das Team Bergmannsweg mit Marius Levers, Sören und Christian Leymann.

Altersklassensieger: Elias Rischmüller 23,27; Cedric Rodemann und Sebastian Sommerfeld 14,58; Ronja Rasche 14,88; .Tobias Meyer 14,11; Santien Slabon 14.37; Felix Wolf 13,91; Daria Homann 14,62; Benjamin Ermer 13,05; Victoria Kijac 13,56; Simon Kultig 13,54; Christopher Rodeman 12.86; Nina Gebhardt 12,40; Cedric Schröder 12,88; Diana Böhland 13,18; Manuel Struß 12,95; Maylin Gröbitz 13,59; Rene Klatt 13,00; Michael Kijac 12.85; Ronja Riedel 11,82; Benjamin Ruhe 11.73; Martin Rube 12,33 und Kira Kleinke 12,62.


Bericht von H. Schiller
 

zum Seitenanfang