Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bad Salzdetfurth

17. Januar 2001

Die Renaissance eines Gewerbestandortes

Aus der Konkursmasse der Fuba Hans Kolbe & Co. KG hin zum High Tech Standort TecCenter

Gruppenbild
Teilnehmer der Pressekonferenz am 17. Januar 2001 im TecCenter Bad Salzdetfurth

Der Konkurs der Fuba Hans Kolbe & Co. KG 1997 schien auch das Ende für Bad Salzdetfurth als Technologiestandort zu sein. In diesem Ausnahmefall entstanden jedoch in den Jahren der Insolvenz, aufbauend auf dem Know-how der Mitarbeiter, neue, expandierende High Tech Unternehmen vor Ort. Nach dem Abschluss der Gründungs- und Wiederaufbauphase in den Firmen fehlte jedoch auf der Eigentümerseite des Standortes ein Vertragspartner mit langfristigem verlässlichen Engagement. Dieser Part des Investors und Mietvertragspartners konnte aufgrund von rechtlichen Hindernissen nicht vom Insolvenzverwalter übernommen werden. Als daraufhin die Abwanderung einiger Unternehmen drohte, entschieden sich die Stadt Bad Salzdetfurth und die Kreissparkasse Hildesheim im Rahmen der aktiven Wirtschaftsförderung, die Immobilie zu übernehmen und zu entwickeln. Sie gründeten zu diesem Zweck im September 2000 die TecCenter Grundstücksentwicklungs GmbH & Co. KG. Neben Eigenmitteln in Höhe von 1,5 Mio. DM brachten die Gesellschafter auch personelle Kapazitäten und Know-how in die Gesellschaft ein.

Basierend auf den guten Erfahrungen der Vergangenheit sollen die Unternehmen auch zukünftig nicht in teure Grundstücke und Gebäude investieren, sondern in moderne Arbeitsplätze. Zusätzlich können sich die gewerblichen Mieter eines umfassenden Grundversorgungsservice bedienen. Hierzu gehören u.a. Kurierdienste, die Gebäudereinigung, Werkschutz, Projektmanagement bei komplexen Werkstättenumbauten und Notbereitschaftsdienste zur Vermeidung von Betriebsunterbrechungen. Dieses interessante und wirtschaftliche Modell wird bereits heute von elf - vorwiegend in der Kommunikationsbranche tätigen - Unternehmen auf dem ehemaligen FUBA-Gelände in Bad Salzdetfurth genutzt. Das spezielle Angebot sowie die Möglichkeit der Anmietung gestattet es den Firmen, sich voll auf ihre unternehmerischen Aufgaben zu konzentrieren. Neben diesen Vorteilen profitieren die Unternehmen auch von Kooperationsmöglichkeiten wie z.B. in einer vorbildlichen Ausbildungsinitiative.

Die besonderen Serviceleistungen rund um die Immobilie ( Facility-Management ) werden von der TecCenter Grundstücksentwicklungs GmbH & Co. KG in Zusammenarbeit mit einem vor Ort tätigen Facilitymanager aus einer Hand angeboten und praktiziert.

Die Jahre in denen die Immobilie seitens des Insolvenzverwalters nur mit dem Notwendigsten instandgehalten werden konnte, gehören seit dem Kauf der Immobilie aus der Konkursmasse der Vergangenheit an. Bereits vor dem Eigentumsübergang im Dezember 2000 wurde mit umfangreichen Sanierungsmaßnahmen und einem Ausbau der Servicedienstleistungen begonnen. In den kommenden drei Jahren wird mit Hilfe des Landes Niedersachsen ein zweistelliger Millionenbetrag in die Immobilie investiert werden. Ziel ist es, die Anzahl der bereits vorhandenen rd. 900 Arbeitsplätze und die Zahl der ansässigen Firmen weiter zu steigern. Für die Zukunft soll der Ausbau des Technologiestandortes Bad Salzdetfurth in Zusammenarbeit mit den Firmen und dem Landkreis Hildesheim weiter forciert werden. Langfristig besteht die Vision eines erweiterten High Tech Standortes mit servicefreundlichem Umfeld.


Pressebericht von Mark Zimmermann (KREISSPARKASSE HILDESHEIM)

Foto von Jörg Neelen aus Wehrstedt.
Er arbeitet als selbständiger Informatiker im Bereich Internetservice und Web- Design.
 

zum Seitenanfang