Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bodenburg

10. Dezember 2005

Gelungenes Weihnachtskonzert des Musikzuges der freiwilligen Feuerwehr Bodenburg

Gruppenbild

Schon in der Eröffnungsfanfare "Also sprach Zarathustra" von Richard Strauss war die ganze dynamische Bandbreite hörbar und der derzeitige Leistungsstand des Musikzuges Bodenburg erkennbar.

Vorsitzender Andreas Knoll begrüßte anschließend Vertreter der Stadt und der Feuerwehr und zahlreiche Zuhörer in der weihnachtlich geschmückten Turnhalle und übergab dann an Karl Hallmann, der in bewährter Weise mit manchem Witz und einführenden Worten zu den Stücken durchs weitere Programm führte.

Die musikalische Leiterin Wania Israel hatte für ihr erstes Jahreskonzert mit dem Musikzug Bodenburg ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, welches den Geschmack des Publikums voll getroffen hatte. So folgte dem traditionellen deutschen Armeemarsch "Herzog von Braunschweig" ein klassisches Konzertprogramm mit der "Franz von SuppĂ© Gala", der "Tritsch-Tratsch Polka" in swingender Ausführung, dem Ungarischen Tanz Nr.5 von Brahms, Shostakovitchs "Second Waltz" und der Nußknacker Suite von Tschaikovsky.

Alles Melodien, die dem Publikum von großen Orchestern bekannt sind, aber sich durch die gelungenen Arrangements auch in der blasmusikalischen Ausführung der Feuerwehrmusiker nicht zu verstecken brauchten.

Nach der Pause begann der Musikzug mit einem sehr ruhigen Intermezzo Sinfonico aus der "Cavalleria Rusticana" von Mascagni. Dieses Stück war Karl-Hans Israel gewidmet, dem viel zu früh verstorbenen Dirigenten des Musikzuges. Ein bewegender Moment, der von Musikern und Publikum gleichermaßen empfunden wurde. Jetzt folgten der Sousa Marsch "Unter dem Sternenbanner" mit solistischer Piccolo und "Buglers Holiday" einem Solo für Trompeten-Trio. Nach diesen temporeichen Stücken leitete "Nessaja" aus dem Musical "Tabaluga" von Peter Maffay das Ende des Konzertes ein. Die im Publikum zahlreich vertretenden Kinder nahmen das Angebot beim folgenden Stück "Hurra, Hurra" mitzusingen freudig an. So wurde das Schlußpotpourrie aus verschiedenen Titelmusiken von Kindersendungen ein Publikumsliebling.

Der abschließende weihnachtliche Ausklang wurde gesanglich von den Zuhörern unterstützt. Traditionell beendete der Musikzug sein 14. Weihnachtskonzert mit "Stille Nacht". Mit langanhaltendem Beifall belohnte das Publikum die Musiker für dieses gelungene Konzert.


Bericht von Lydia Knoll; Foto: Jörg Neelen
 

zum Seitenanfang