Badse.de

News

1&1 DSL

Artikel schreiben

Archiv Bodenburg

4. Mai 2004

Umfangreiche Reparatur im Bodenburger Freibad

Förderverein "Freies Bad Bodenburg" besteht Feuertaufe.

Gruppenbild
Die Arbeiten am Bodenburger Schwimmbad gehen zügig vorran. Die alte Dichthaut wird entfernt.

Pünktlich zum Saisonstart kam die schlechte Nachricht: Die Abdichtung im Schwimmbecken des Bodenburger Freibades ist hin. Nach 23 Jahren hat die "Elefantenhaut" zu viele Risse und undichte Stellen. Der Weichmacher, der für die Elastizität im Material sorgt hat sich verflüchtigt, das Material ist brüchig.

Da die Stadt Bad Salzdetfurth die notwendigen Kosten von 50.000 Euro nicht übernehmen konnte, trat der Förderverein "Freies Bad Bodenburg" auf den Plan. Von den Mitgliedern wurde beschlossen den notwendigen Kredit aufzunehmen und die Dichthaut im Schwimmbecken zu erneuern. Die Stadt Bad Salzdetfurth übernahm die Bürgschaft für den Kredit.

Mit Beginn der Arbeiten stellten dann die Fachleute des Vereins fest, das auch die Überlaufrinne saniert werden muss. Um die Kosten nicht weiter in die Höhe zu treiben wurden diese Arbeiten kurzerhand von Vereinsmitgliedern ehrenamtlich durchgeführt. Innerhalb von nur 3,5 Tagen sanierten Georg Sochewski, Christian Schnur, Hans-Günter Hanusa, Georg Bruckuf, Horst Küppers, Manfred Bleckmann, Klaus Seidel, Heini Schnelle und Alfred Latzel die Rinne.

Reiner J. Burken, Vorsitzender des Fördervereins hofft jetzt auf gutes Wetter, damit die Arbeiten bis zur Öffnung des Freibades am Pfingstsamstag abgeschlossen werden können. Zur Zeit erneuert eine Göttinger Firma die Beckenhaut.

Burken zeigt sich optimistisch und lobt die Bereitschaft der Vereinsmitglieder auf Zuruf Hand anzulegen. ebenfalls betonte er die gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt Bad Salzdetfurth und dem Förderverein.


Bericht und Foto von Jörg Neelen
 

zum Seitenanfang