Badse.de

Advent 2001

Brot für die Welt

Mitmachen!

Mitmachen!

24. Dezember 2001

Heiliger Abend

"Es begab sich aber zu der Zeit, daß ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, daß alle Welt geschätzt würde. Und diese Schätzung war die allererste und geschah zu der Zeit, da Cyrenius Landpfleger von Syrien war. Und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe, ein jeglicher in seine Stadt. Da machte sich auch auf Joseph aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth, in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem, darum daß er von dem Hause und Geschlechte Davids war, auf daß er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe, die ward schwanger. Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, da sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge. Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden, die hüteten des Nachts ihre Herde. Und siehe, des HERRN Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des HERRN leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der HERR, in der Stadt Davids."
Lukas2, 1-11

Vielen Dank für die vielen Statements zu der Frage: "Was bedeutet für Sie Advent?". Ohne Ihre Mitarbeit wäre dieser Adventskalender nicht entstanden.

Obwohl in den letzten Tagen einige Statements mangels Masse ausgefallen sind, war ich sehr erfreut über die zahlreichen, verschiedenen und aussagekräftigen Texte, die ich von Ihnen bekommen habe.

Ich wünsche allen Besucherinnen und Besuchern dieser Internetseiten ein gesegnetes und fröhliches Weihnachtsfest 2001.

Jörg Neelen

Das Weihnachtsevangelium sowie die gesammte Bibel in der Lutherübersetzung von 1912 findet sich in der Sammlung von freien Texten des Projektes Gutenber-DE.