Badse.de

100 Jahre
FFW Wehrstedt


In Partnerschaft mit Amazon.de

Programm
Chronik
   Musikzug
   Jugendfeuerwehr
2001

Gebrochen ist des Feuers Macht

Chronik der Jugendfeuerwehr Wehrstedt

Um den Fortbestand der Freiwilligen Feuerwehr Wehrstedt zu sichern, entschloss sich das Kommando der Wehr unter Leitung des damaligen Gemeindebrandmeisters Otto Jörren, eine Jugendfeuerwehr ins Leben zu rufen.

Am 26.01.1974 fand die Gründungsversammlung in der Gaststätte "Zum Krug" statt. Neben 14 interessierten Jungen und deren Eltern, waren auch Bürgermeister Willi Stürmer, die Gemeinderatsmitglieder Otto Jörren (gleichzeitig Gemeindebrandmeister), Leonhard Streloke, Bernward Hartmann und der stellv. Gemeindebrandmeister Robert Sonnemann sowie die Gruppenführer Gerhard Rössing und Adolf Hoffmann anwesend. Alle 14 Jungen traten in die Jugendfeuerwehr ein. Im Laufe des Gründungsjahres kamen noch weitere 5 Jugendliche hinzu, so dass die Jugendabteilung bereits im Gründungsjahr auf 19 Mann anwuchs.

Folgende Jungen gehörten zur ersten Stunde: Andreas und Michael Jörns, Norbert Franke, Dirk Henckel, Volker Gaus, Martin und Dirk Maibaum, Bernd Maibaum, Bernd Bonig, Andreas Hoppe, Uwe Mahnkopp, Dirk Esplör, Axel Jörren und Edgar Rössing. Im Laufe des Jahres folgten Ralf Surmann, Uwe Rohnke, Ulrich Kaesler, Uwe Göppert und Dieter Jaeger.

Die damals noch selbständige Gemeinde stellte 16 Uniformen zur Verfügung. Reinhard Sobotta wurde zum ersten Jugendfeuerwehrwart bestellt. Er übte diese Funktion bis 1989 aus. In dieser Zeit wurde von ihm mit einem engagierten Betreuerstab wertvolle Aufbauarbeit geleistet und die Jugendgruppe zu einer schlagkräftigen Einheit geformt. Bereits in den ersten Jahren stellte die noch junge Jugendfeuerwehr ihre Leistungsstärke unter Beweis und erreichte gute Platzierungen bei verschiedenen Wettkämpfen und Wettbewerben. Eine respektable Pokalsammlung aus dieser Zeit ist hierfür Beleg.

1989 löste Thomas Aniol Reinhard Sobotta als Jugendleiter ab. Ihm folgte 1992 Frank Grimme. Seit 1998 wird die Jugendfeuerwehr von Heribert Funk geleitet.

Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung führt die Jugendfeuerwehr seit mehr als 25 Jahren alljährlich ein Pfingstzeltlager (an verschiedenen Orten) und eine Ferienfreizeit in Brixlegg/Tirol durch. Zu erwähnen sind aber auch andere Aktivitäten wie z.B.Besuche des Heideparks Soltau, diverse Besichtigungen, Radtouren, Wanderungen, Wintercamps, Spiele und Umweltschutzaktionen, welche die Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr interessant machen. Durch Erlöse aus Altpapiersammlungen konnte unsere Jugendabteilung schon kurze Zeit nach ihrer Gründung eine umfangreiche Camping-Ausstattung anschaffen, die für andere Jugendgruppen vorbildlich war.

Im Laufe der 27-jährigen Geschichte haben 125 Mädchen und Jungen die Ausbildung in der Jugendfeuerwehr durchlaufen. 62 Jugendliche erreichten mit der Leistungsspange die höchste Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr. Viele dieser Mädchen und Jungen leisten heute ihren aktiven Dienst in der Feuerwehr.

Unsere Jugendfeuerwehr ist damit ein Garant für den Fortbestand unserer Freiwilligen Feuerwehr. Unser Dank gilt denjenigen, die bereits 1974 mit Weitblick die Notwendigkeit einer Jugendfeuerwehr für unseren Ort erkannt, sie gegründet, begleitet und gefördert haben.

 

zum Seitenanfang